Zum Inhalt springen Zum Menü springen
 


Einführung

Ars poetica

Ich bin auf der Suche nach der Mikrowelt der Wahrheit, das formelle und farbliche, komplizierte, sich überschneidende System der Malerei. Die Manifestation dessen ist das einmalige und unwiederholbare Wunder des Augenblicks. Die Freude und die Qual meiner Arbeit ist die Suche nach der vielfältig strukturierten Welt, und alle meine Bemühungen verwende ich darauf, dass diese auch für andere selbstverständlich wird. Nach meiner bisherigen Tätigkeit, der Arbeit von langen Jahren gelange ich immer mehr zu der Gewissheit, dass das künstlerische Kennenlernen der Welt sich nur zum Teil der absoluten Wahrheit annähern kann.

Lebensweg

Ich bin in 1956 in Székesfehérvár geboren. Im Jahre 1975 habe ich maturiert, dann als Steinmetzlehrling in Budapest weitergelernt. Daneben besuchte ich regelmäßig den (von Lajos Luzsicza geführten) „Ferenczy“ Kurs in der Fő Straße, sowie zeitweise die „Moholy-Nagy“ und die „Vasutas“ Kurse. Oft besuchte ich auch die Hochschule für Bildende Künste, wo ich József Váti, Simon Sarkantyú und Károly Reich kennengelernt habe, die ich bis heute als meine Meister betrachte. Zwischen 1981 und 1984 habe ich als Restaurator im „Türr István“ Museum gearbeitet. Meine fachliche Ausbildung erfolgte auch in Budapest. Immer öfter habe ich an Gruppenausstellungen teilgenommen, und mich immer mehr der Malerei zugewandt. 2002 wurde ich Mitglied der MAOE (Nationale Vereinigung der Ungarischen Bildenden Künstler), ab 2010 der „Bács-Kiskun Megyei Műhely“ Künstlervereinigung.

Ab den ’90-er nehme ich regelmäßig an folgenden nationalen Ausstellungen teil: Szegedi Nyári Tárlatok (Sommerkunstausstellungen Szeged), Táblaképfestészeti Biennálék (Biennale Tafelmalerei), Art Expo Debrecen, Víz és Élet kiállítás (Wasser und Leben Ausstellung) usw.

Ich beteilige mich an internationalen Kunst Work Shops in Ungarn, Kroatien, Serbien, Rumänien und Österreich.

Man findet meine Arbeiten in öffentlichen und in privaten Sammlungen in Übersee un in Europa. Ein Werk von mir befindet sich in der zeitgenössischen Sammlung des „Móra Ferenc“ Museums in Szeged. 

Gegenwärtig beschäftige ich mich neben der Malerei auch mit Bildhauerei und Restaurationen. Eine meiner Skulpturen befindet sich in Trausdorf, Österreich.